Weiße Rose

AfD – Alternative für Deutschland

Jonathan Hase und Mats Tempel am 26. Februar 2018 um 8:00

Alternative-fuer-Deutschland-Logo-2013

Die AfD wurde im Jahr 2013 gegründet und nennt sich ausgeschrieben „Alternative für Deutschland“. Die Vorsitzenden der Partei heißen Frauke Petry und Jörg Meuthen. Die AfD will insbesondere Menschen ansprechen, die unzufrieden sind mit den bisherigen Parteien und deren Politik. Sie ist inzwischen in neun von 16 Landesparlamenten vertreten.

Was sind deren Ziele?
Die AfD ist dafür, dass das Modell für Volksabstimmungen an das der Schweiz angelehnt bzw. übernommen wird. Um die Wahl des Bundespräsidenten transparenter und unabhängiger von Parteien durchführen zu können, wollen sie den Bundespräsidenten direkt durch das Volk wählen lassen. Außerdem wollen sie die Polizeikräfte verbessern genauso wie die Strafjustiz. Zudem wollen sie Angriffe auf Amtspersonen härter bestrafen.

Bezüglich der Einwanderung bzw. dem Asylrecht haben sie folgende Pläne:
• Vollständiges Schließen der europäischen Außengrenzen
• In den Herkunftsregionen sollen Schutzzonen und Asylzentren in friedlichen Gebieten
angelegt werden. Das Einreisen ist erst nach Anerkennung eines Schutzgrundes möglich.
• Strenge Personenkontrollen an den deutschen Grenzen
• Das individuelle Asylgrundrecht soll durch die grundgesetzliche Gewährleistung eines Asylgesetzes ersetzt werden. Das Asylrecht darf nicht länger als ein Vehikel der Masseneinwanderung missbraucht werden.
• Mehr Kinder statt Masseneinwanderung: Jemand, der ein oder mehrere Kinder hat, soll dementsprechend auch früher in Rente gehen dürfen. Studenten, die während oder kurz nach Abschluss des Studiums Eltern werden, soll die Rückzahlung von BAföG-Darlehen erlassen werden.

Jonathan Hase und Mats Tempel

Bildquelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Alternative-fuer-Deutschland-Logo-2013.svg

Politik | Weltgeschehen

|