Weiße Rose

Ute oh Ute

Anonym am 13. Juli 2017 um 8:00

Ute

Wer Ute nicht kennt, ist entweder blind und taub, oder war noch nie in der Mensa. Jeder kennt Ute. Sie ist ein fester Bestandteil im Schulalltag eines jeden Schülers an unserer Schule.
Egal ob man ein Brötchen, oder was Süßes kaufen möchte, man kommt an Ute nicht vorbei. Ich für meinen Teil muss sagen, dass ich mir die Schulmensa ohne Ute nicht vorstellen kann und es auch gar nicht will, denn Ute bringt Leben und Ordnung in das chaotische Treiben.
Außerdem braucht man dank Ute auch nicht lange anstehen, denn durch Routine und die genau abgespeicherten Preise eines jeden zum Verzehr geeigneten Artikels, der in der Mensa angeboten wird, kommt man schnell an sein Essen.
Weißt du einen Preis nicht? Kein Problem! Einfach bei Ute in die Schlange stellen und deinen Wunsch äußern. Ute wird dir mit ihrer ganz eigenen Stimme sofort den Preis sagen. „Einen Muffin bitte“ „70 … Danke … Der Nächste!“
Ja wie oben angesprochen ist Utes Stimme sehr eigen, eben ein Unikat. Etwas hoch, ruppig und rau. So wird man aus seinen Gedanken, oder seinem kleinen Dämmerschlaf gerissen, wenn man an der Reihe ist, damit man sich auf das Wesentliche konzentrieren kann: seine Bestellung.
Außerdem kann man Ute so überall hören, egal ob man die Mensa betritt, mit einem Lehrer diskutiert, warum man jetzt sein Handy nicht abgeben möchte, oder wenn man versucht sich in der Schlange vorzudrängeln. Kleiner Tipp am Rande: Lasst das mit dem Vordrängeln, das macht Ute nur böse.
Alles in allem möchte ich Ute einfach danken. Dafür, dass sie die Mensa durch ihre Anwesenheit und ihren ganz eigenen Charme zu etwas Besonderem macht.
Danke Ute, du geiles Unikat!

Anonym

 

Foto: Anonym, Einverständnis vorhanden

Schulleben