Weiße Rose

Wie entsteht die Schülerzeitung?

am 10. Juli 2017 um 8:00

Wie entsteht die Schülerzeitung

Im Folgenden möchten wir euch erklären, wie eine Ausgabe unserer Schülerzeitung zu Stande kommt.
Um eine Schülerzeitung zu erstellen, bedarf es aber zunächst eines: viele freiwillige und engagierte Schülerinnen und Schüler; mit ihnen steht und fällt das Endergebnis. Bei einem regelmäßigen Treffen trifft sich diese Schülergruppe und sammelt zunächst einmal Ideen über mögliche Inhalte. Im Anschluss werden diese gemeinsam besprochen und es werden Autoren bestimmt. Die Liste der Themen erweitert sich mit der Zeit immer mehr, so dass ein breites Spektrum an Artikeln abgedeckt werden kann. Jeder Autor verfasst nun seinen Artikel, dies geschieht meist zu Hause oder in Freistunden/Pausen.
Aber es gehört noch mehr dazu als Autoren und Artikel. So muss die Schülerzeitung auch organisiert werden. Es muss zum einen ein Redaktionsschluss festgelegt werden, aber auch verantwortliche Schüler/innen für Werbung & Sponsoring, Korrektur und das Zusammenstellen der Inhalte zu einer fertigen Zeitung müssen bestimmt werden.
Die Arbeit jedes Einzelnen muss zuverlässig und gewissenhaft durchgeführt werden, denn nur so kann eine Ausgabe entstehen.
Nach Redaktionsschluss werden die eingegangen Artikel Korrektur gelesen. Schließlich können sich immer Fehler einschleichen, die wir in unserer Zeitung nicht haben wollen.
Nun wird in einem Programm, wir nutzen hierfür “Scribus”, das Layout mit Bildern und Inhalten gefüllt und angepasst. Nach einigen Tagen Arbeit wird die fertige Ausgabe noch ein letztes Mal Korrektur gelesen und auf grafische Fehler untersucht, z.B. abgeschnittene Bilder oder Texte. Nachdem alles zufriedenstellend überprüft wurde, wird die Ausgabe in einer vorher festgelegten Auflage bei einer Druckerei in Auftrag gegeben. Nach ein paar Tagen Druck und Versand kann die Zeitung nun an Leser wie dich verkauft werden.
Ein ganz schön aufwändiger Prozess…

Sven Eberth

Schulleben